hochsensibel, hochsensitiv, Scannerpersönlichkeit - wie zu bist du?


Wie zu bist du?

Also ich war oft zu dünn, zu groß, zu still, zu laut, zu neugierig, zu aufgekratzt, zu nett, zu eigensinnig, zu sensibel…
Ich könnte die Liste ewig fortführen.

Was mir aber schon immer auffiel ist, dass ich es doch eigentlich niemandem so richtig recht machen konnte. Irgendwie passte ich nicht ins Schema – man konnte mich in keine Schublade packen.
Ist ja aber auch immer schön einfach…Menschen kategorisieren, Schublade auf – Schublade zu, fertig. Naja und mit mir ging das eben nicht.

Erkennst du dich da wieder? Bist du auch hauptsächlich irgendwas zu?

Mir hat das sehr lange zu schaffen gemacht. Ich fühlte mich oft wie von einem anderen Stern – gehörte nie irgendwie so ganz dazu. Ich erfüllte nicht die gewünschten Kriterien.
So begann für mich eine regelrechte Odyssee und lange fragte ich mich, was denn mit mir nicht stimmt.

Ich war und bin halt einfach alles. Bin nicht schwarz oder weiß – hü oder hot…nein, ich bin bunt. Bist du auch bunt? Bist du auch zu groß, um in irgendeine Schublade zu passen?

Das Beste finde ich ja, als ich meiner Gabe und meinen Eigenschaften nachgegangen bin – und auch eine Gruppe Menschen gefunden habe, die auch so sind…da habe ich selbst dort nicht hinein gepasst.
Denn ich bin mehr als das. Also wieder ein Schublade, in die ich nicht passe.

Kennst du das? Das tut weh, oder?

Tief in mir spürte ich es schon lange, war es doch für mich die Normalität. Ich bin hochsensibel und dachte, so wie ich fühle und denke, so fühlen und denken doch andere auch.
Das dies nicht der Fall ist, bekam ich oft zu spüren.

Das Schlimmste war aber noch, dass selbst die Hochsensiblen sich in Schubladen packten…
Da passte ich also auch nicht hinein.

Zu meiner Hochsensibilität gesellt sich nämlich auch die Hochsensitivität. Vielleicht fragst du dich jetzt, wo denn darin der Unterschied ist. Dazu komme ich an einer anderen Stelle.

Mit der Hochsensibilität und der Hochsensitivität aber nicht genug. Ich durfte erkennen, dass ich eine Scannerpersönlichkeit bin.
…schöne Scheiße oder aber das größte Glück..
Also ich bin eben einfach ich, mit diesen und jenen Portionen an “Extras”, egal wie es jemand nennen möchte.

Diese drei Merkmale nun zusammengefasst ergeben endlich Sinn. Seit ich das weiß geht es mir sehr viel besser.

Und auch wenn es schmerzt, ich liebe meine Gabe. Doch andere kommen damit oft nicht zurecht. Oder vielleicht auch eher mit sich selbst nicht?

hochsensibel